Rundbrief Dezember 2012

22.12.2012

Liebe Patinnen und Paten, Förderer und Interessierte des Hoachanas-Children-Funds,  

das Schuljahr in Namibia ging Ende November zu Ende, nach den „Sommerferien“ fängt im Januar ein neues an. Dank Ihrer Hilfe konnte für  ca.  300  Schülerinnen  und  Schüler  in  verschiedenen  Schulstufen  und  Institutionen  (vom  Kindergarten  bis  zur  Universität)  der Schulbesuch finanziert werden. Außerdem erhalten ca. 100 Kinder in Hoachanas täglich ein von Ihnen gespendetes Mittagessen. Dafür möchte ich mich auch im Namen der Menschen in Hoachanas ganz herzlich bedanken.  
Es  ist  unglaublich,  wie  viele  Menschen  sich  in  selbstloser  Art  und  Weise  für  die  Kinder  von  Hoachanas  engagieren.  Die  Gruppe  um Andrea Ormeloh in Oelde organisierte neben vielen anderen Aktivitäten ein Benefizkonzert und einen Christbaumverkauf, die Albert-Schweitzer-Grundschule in Oelde studierte ein Theaterstück ein und verwendet die Einnahmen zur Finanzierung der Albert-Schweitzer-
Suppenküche. Saskia Schmidt hat wieder einen Kalender (19,90 Euro) gestaltet (Bestellung telefonisch: 0049 175 720 76 80, schriftl.: Beethovenstr.  19, 63743 Aschaffenburg.) Kinder  sammeln in Schulklassen und Kindergottesdienstgruppen, Menschen baten anstelle von Geschenken zu Hochzeit, Geburtstag, Betriebsjubiläum usw. um Spenden zugunsten des HCF. Danke auch für Spenden vom Lions-Club Main-Spessart Obernburg, von Kirchengemeinden in Deutschland und der Schweiz, etlichen Firmen  und vielen Einzelpersonen!  
Danke  auch  für  kostenlose  Unterstützung  bei  der  Organisation  –  danke  den  beiden  jungen  Schweizerinnen,  die  einen  neuen  Flyer gestaltet haben, Dank an Stefan, der immer noch den Email-Versand macht und die Homepage laufend verbessert, an Herrn Vorbeck, der die Spenden bucht und die vielen, die mir beim Sortieren und Kuvertieren der Patenpost helfen.

Und noch einmal einen ganz besonderen Dank an die acht, die im Oktober / November auf eigene Kosten zwischen acht und vierzehn Tage nach Namibia geflogen sind, in Bitterwasser übernachtet haben und mit einem Leihauto täglich nach Hoachanas fuhren, um die Patenkinder zu fotografieren und die Projekte zu besuchen. Nur deshalb haben wir jetzt die neuesten Informationen und der HCF kann gut weiter gehen! 


Der ganze Rundbrief zum Download:

HCF-Rundbrief-2012-12

Gemüsegärten in Hoachanas