Pullover, Papier und Toilettenartikel an Patenkinder verteilt

09.07.2013

In den letzten Wochen haben Gretha Kamure und ihre Helfer den Patenkindern des HCF eine große Freude bereitet: Jedes Kind bekam einen Schulpullover, ein Paket Kopierpapier, das dem Klassenlehrer übergeben wurde und einige Toilettenartikel. Die Verteilung an ca. 250 Patenkinder muss gut organisiert sein.

Drei junge Leute, denen Namcol finanziert wird und die auch in den Projekten mitarbeiten, unterstützten Gretha Kamure bei dieser Arbeit: von links: Ernestha, Amonius und Dixion.

Unten sind einige Fotos von Patenkindern

Die Patenkinder erhielten je eine Zahnbürste, Zahnpasta, Waschlappen, Seife, Vaseline, Schuhcreme für die Schulschuhe, Waschmittel und einen Lutscher. Diese Artikel kauften wir bei einem ortsansässigen Händler.

Bis alles verteilt werden konnte, war viel zu organisieren: Im April hat Gretha Kamure die Größen für die Pullover ermittelt und Angelika Gleich hat die Bestellung an PEP in Mariental aufgegeben. Im Juni (!) war noch nichts geliefert worden, es war aber schon empfindlich kalt! Nach vielen Nachfragen bestellte PEP die Pullover in Südafrika, dazu musste von Mrs. Poulton zuerst (!) die Rechnung in bar bezahlt werden. Im Juli endlich stand die Ware zur Abholung bereit.

Das Papier wurde von Mrs. Poulton in Mariental bei Spar bestellt, bezahlt und an die Arche nach Hoachanas transportiert.

Um einen örtlichen Händler zu beauftragen, musste der HCF die Anzahlung als Bargeld in Mariental (120 km)  abheben und dem Händler übergeben. Der fuhr nach Windhoek (260 km) um die Waren einzukaufen und nach Hoachanas zu transportieren. Hier wurde dann alles gezählt und sortiert.

Brief einer Studentin