P.J.Tsaibtsaib-Schule auf gutem Kurs

17.01.2013

Im Jahr 2008 konnten Schülerinnen und Schüler in Hoachanas das erste Mal in Hoachanas die 10. Klasse besuchen. Da die Prüfungen landesweit einheitlich sind, kommen die Schulen alle in ein Ranking und wissen, wo sie im Vergleich zu den anderen Schulen in der Region und in ganz Namibia stehen. Im Jahr 2008 waren sie auf dem letzten Platz, in der Region also auf Platz 15 von den 15 Schulen, die Grade 10 anbieten. Das war verständlich aber trotzdem enttäuschend.

Im Jahr 2012 nun haben sie das erste gesteckte Ziel geschafft: sie sind unter den ersten zehn, genau auf Platz 8 von 15, auch landesweit sind sie ein ganzes Stück vorgerückt. Nun haben sie ein weiteres ehrgeiziges Ziel: Sie wollen unter die Top 5 der Region. Ab diesem Schuljahr werden die Lehrer deshalb an drei Nachmittagen der Woche Nachmittagsunterricht für die Klassen 5 – 10 anbieten. Im Rahmen unserer Möglichkeiten will der HCF die Schule gerne bei ihren Bestrebungen unterstützen. Toll wäre, wenn die Kinder, die in der Vorwoche den Nachmittagsunterricht täglich besucht haben, in der darauffolgenden Woche ein Essen bekommen könnten. Wir werden kalkulieren, für wie viele Essen unsere Zusatzspenden reichen.

Bei einem Gespräch versicherte Mr. Topnaar, der Schulleiter der P.J.Tsaitsaib, dass der Hoachanas-Children-Fund über die Jahre eine große Hilfe ist, sowohl für die Patenkinder und deren Eltern und Großeltern als auch für die Schule. Allerdings wollen alle – die Mitglieder des örtlichen Komitees ebenso wie die Lehrer, dass Zuwendungen wegfallen sollen, wenn die Kinder nicht durch ihr Verhalten zeigen, dass sie es schätzen, Patenkinder zu sein. 

In Namibia gibt es für die Klassen 1 – 7 keine Schulgebühren mehr. Der Hoachanas-Children-Fund wird den Betrag, der vorher als „school fees“ überwiesen wurde, nun als Spende der Paten an die Schulen überweisen. Dafür sind die Schulleiter und Lehrer sehr dankbar.

Gemüsegärten in Hoachanas