HCF-Pausenessen

16.11.2012

„Einmal in der Woche soll es in der Schulpause eine ausgewogene Mahlzeit geben“ Vor einigen Jahren gab es ein Jahr lang freitags an beiden Schulen in Hoachanas den sogenannten „Bitterwasser-Day“. Ein Aktionär der nahegelegenen Bitterwasser-Lodge hatte dies mit einer Spende finanziert. Im kommenden Schuljahr wird das auf Anregung von Saskia Schmidt, die die Verwendung einer Spende der Firma Campoint, bei der sie angestellt ist, organisieren sollte, wieder möglich sein.

Saskia Schmidt (Mitte) zusammen mit Angelika Gleich und Herrn Topnaar, dem Schulleiter der P.J.Tsaitsaib-Schule bei der Planung des „HCF-Days“ (9.11.2012)

Heute war Test-Tag. Fast 320 Schülerinnen und Schüler erhielten ein Essen. Es gab 2 „Vetkoekies“ (in Öl ausgebackene Hefebrötchen), Hühnchen und Gemüsesuppe. Leider reichte das Fleisch nur für Kinder von Klasse 1 – 5, die größeren mussten sich mit den Brötchen und Gemüsesuppe zufrieden geben.

Glückliche Grundschülerinnen!

 

Hühnchen mit Brötchen und Gemüsesuppe – 320 Teller!

 

Frau Eksteen, Lehrerin einer Vorschulklasse, kontrolliert alle Namen. Nur Kinder, die zur Pausenmahlzeit zugelassen sind, bekommen ein Essen!

Diszipliniert sitzen die Kinder klassenweise im Pausenhof und verzehren ihre Mahlzeit.

 

Hier ist leider kein Fleisch mehr auf dem Teller….

 Am kommenden Freitag werden wir zu dem Gemüse und den Vetkoekies anstelle des Hähnchenfleischs 5 Schafe kaufen. Das wird dann hoffentlich für alle reichen. Wir kalkulieren dann mit ca. 455 Euro pro Mahlzeit. Danke an die Firma Campoint t und die vielen weiteren Spenden!

Extra-Übungsstunde an der Arche