GH-Großelternprojekt hat begonnen

03.12.2013

Das Leben in Hoachanas ist für viele Großmütter und Großväter – trotz wöchentlicher Ausgabe von Nahrungsmitteln durch die Regierung – sehr schwer. Wenn sie noch nicht 60 Jahre alt sind, bekommen sie noch nicht die monatliche Staatsrente von ca. € 50.- und sind so von ihren Kindern und Nachbarn abhängig. Andere erhalten keine Rente, obwohl sie über 60 sind, weil sie keine Ausweispapiere haben und auch selbst nicht lesen und schreiben können. Eine Frau, deren Mann als pensionierter Lehrer Rente bezogen hatte, steht nach dessen Tod völlig mittellos da. Manche haben noch nicht einmal ein Dach über dem Kopf sondern müssen auch hier bitten, mal eine Weile bei diesen oder jenen schlafen zu dürfen. Viele müssen trotz ihrer schwierigen Situation auch noch für kleine Enkelkinder sorgen.

Mit der Spende von G. Hübner werden 10 Großmütter und Großväter im Jahr 2014 monatlich N$ 500-00 bekommen. Sie konnten ihr Glück kaum fassen!

Die Großmütter und Großväter kommen aus fünf verschiedenen Kirchengemeinden. Sie sind selbst zu Gretha an die Arche gekommen und haben die Unterstützung beantragt. Am Ende der ersten Zusammenkunft erhielten sie als Weihnachtsgeschenk jeder N$ 300-00 vom HCF und je N$ 200-00 von einem Bitterwasserpiloten.

Allen Spendern sei herzlich gedankt!

Gemüsegärten in Hoachanas