Gemüsegärten in Hoachanas

31.07.2022

 

Es ist unglaublich! Unser ambitioniertes Ziel war, bis zum Jahresende 50 Kleingärten in Hoachanas zu haben. Und nun haben wir jetzt schon 52! Täglich kommen Menschen an die Arche und fragen nach Samen, die wir kostenlos verteilen und nach Gartengeräten, die wir tageweise ausleihen. Vor allem fragen sie nach Rat – eigener Gemüseanbau ist für die Menschen, deren Vorfahren vor wenigen Generationen noch Nomaden waren, ziemlich fremd. Da hilft es wenig, wenn etliche von ihnen als Erntehelfer auf umliegenden Farmen Tomaten oder Melonen geerntet haben.

Wer damit beginnt, einen Gemüsegarten anzulegen, erhält erst einmal nur Samen. Wenn nach drei Monaten zu sehen ist, dass eine Grube mit Kompost angelegt wurde, der Garten gepflegt ist und schon etwas wächst, dann unterstützen wir den Kleingarten mit 100 Nad (ca. 6 Euro) monatlich, d.h. wir überweisen diesen Betrag an die Gemeindekasse als Wassergeld für diesen Haushalt.

Eigentlich bräuchten wir jetzt nicht nur mehrere Workshops – für Anfänger und für Fortgeschrittene- sondern auch jemanden, der die Gärten kontrolliert und Ratschläge gibt. Aber wo findet man so jemanden? Es könnte auch jemand längere Zeit nach Hoachanas kommen…

Jeremias hat ein Meeting mit allen abgehalten, die bereits einen Garten haben. Sie haben ein Komitee gebildet, das die Gärten begutachtet hat. Dieses Komitee hat entschieden , wer als Nächstes Gartenhäuser mit Schattennetz bauen darf.

Vielen Dank für diese Extraspenden! Wir haben jetzt vier Gartenhäuser bestellt und es werden noch mehr werden! Außerdem haben sich sechs Gruppen gebildet, die sich abwechselnd jeden Donnerstag bei einem Garten treffen und austauschen. Hier wird auch immer gekocht und gemeinsam gegessen. Natürlich zahlen wir die Nahrungsmittel für das Essen. Auch hiermit hoffen wir zu unterstützen: Falls mehr Gemüse erntereif ist, als von der Familie gegessen werden kann und sie es nicht an Nachbarn verkaufen können, werden wir es den Gärtnern abkaufen, zu dem Preis, der in Mariental verlangt wird. Da kaum ein Haushalt einen Kühlschrank hat, kann nichts gelagert werden sondern muss schnell verbraucht werden. Wir werden es dann an der Arche verbrauchen oder den Schulen geben.

Treffen einer Kleingruppe von Gemüsegärtnern

Ausgabe von Gartengeräten

Jacqueline in einem neuen Garten – sie zeigt, wie ein Komposthaufen angelegt werden muss.

Klein, aber immerhin!

Gemüsegärten in Hoachanas