Ezy Stoves in Hoachanas

24.06.2013

Die Köchinnen mit ihren Ezy Stoves.

Durch einen Artikel in der „Allgemeinen Zeitung“ (Namibia) wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass die in Schweden entwickelten „Ezy Stoves“ auch in Namibia hergestellt werden. Wir nahmen Kontakt auf und bestellten 100 Öfen, nachdem wir einen Prototyp ausprobiert und für sehr gut befunden hatten. Das Kochen mit dem Ezy Stove spart 40% Brennholz, da das Feuer gezielt an den Topf kommt. Zudem gibt es viel weniger Rauchentwicklung. Inzwischen ist die Lieferung erfolgt.

Am 17. 06. organisierte Gretha Kamure an der Arche einen „workshop“ für alle Verantwortlichen der Suppenküchen. Die Frauen kamen mit Feuerholz zur Arche und Gretha zeigte ihnen den Gebrauch des Ezy Stoves. Sie erhielten jede je zwei Öfen und probierten sie gleich aus, indem sie Wasser erhitzten. Inzwischen sind die Öfen in regem Gebrauch, man kann sogar Brot darauf backen.

Die freiwilligen Helfer des HCF ebenso wie die Mitglieder des Komitees erhalten einen Ezy Stove als Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement, ebenso werden Öfen an die Kirchen verteilt. Die restlichen Öfen werden verkauft und der Erlös für den HCF verwendet.

Wenn weitere Spenden eingehen, mit denen wir solche Öfen kaufen können, werden wir das selbstverständlich tun. Ein Ofen kostet 7 Euro (mit Transport) und bedeutet für die Menschen eine große Verbesserung ihrer Lebensqualität. Außerdem schont es die Umwelt, weil nicht so viel Feuerholz verbraucht wird.

Brief einer Studentin