Ein Anbau für die Kindertagesstätte “Die Arche”

24.07.2014

Die Arche ist in erster Linie die Kindertagesstätte für zwölf Waisenkinder von Hoachanas. Auch Gretha, unsere Vertrauensperson, wohnt dort. Gretha verteilt beispielsweise wöchentlich das Einkaufsgeld an die Suppenküchenmütter.

Für die Helfer von Hoachanas ist die Arche zudem ein zentraler Treffpunkt.

2014 planen wir einen Anbau für die Arche, um in Zukunft mehr Kindern die Möglichkeit zu geben, die Nachmittage in der Arche zuzubringen. Wir haben uns entschieden, John, einem ehemaligen Patenkind des “Hoachanas Children Fund”, diesen Auftrag zu geben. Mit seiner neuen Steinmaschine fertigt er Steine und übernimmt den Anbau der zwei Räume. Die Räume sind etwa “garagengroß”.

In einem der beiden Räume sollen die Kinder in Zukunft ihren Mittagsschlaf halten, in dem anderen essen, spielen und lernen.

Dadurch kann der jetzige Schlafraum den Helfern aus Europa zur Verfügung stehen.

Aktuell übernachten alle Helfer in einer Lodge in der Nähe, trotz sehr fairen Helferpreises summiert es sich, vor allem bei längeren Aufenthalten. Dies stellt eine enorme finanzielle Belastung dar, die durch den Anbau verbessert werden kann. Helfer, die sich bisher keinen Aufenthalt in Namibia leisten konnten, z.B. Studenten, hätten dann die Möglichkeit, sich in Hoachanas zu engagieren.

Vor ein paar Tagen haben wir die ersten Bilder der Bauarbeiten erhalten.

[nggallery id=35]

Brief einer Studentin