Bericht der drei Helfer vom ersten Tag

04.10.2012

Nach getaner Arbeit mit den Patenkindern der 2. Klasse der P.J.Tsaitsaib-Schule. Hinten von links: Doris, Mario und Dieter, in der Mitte Gretha und John

9 Uhr: Treffpunkt Arche, Greta und John erwarten die ersten 3 „Freiwilligen“ aus Deutschland: Dieter, Mario und Doris. Die „toiletries“ (Zahncreme, Zahnbürste. Seife, Waschlappen, Deo, Hautcreme etc) werden eingeladen.

Die AME Private Community School ist das erste Ziel: die Patenkinder bringen ihre Briefe, erhalten die toiletries und Kekse. Die Kleider- und Schuhgrößen werden in Listen festgehalten, damit die nächste Schuluniform passt. Abschließend fotografiert Dieter jedes Patenkind, damit die Paten ein aktuelles Bild erhalten.

10 Uhr: Weiter geht`s zur PJ Tsaitsaib School. Alle Patenkinder der Klassen 7-10 (ca. 120) kommen klassenweise in den von der Schule zur Verfügung gestellten Klassenraum, wo das bereits oben beschriebene Prozedere abgewickelt wird. Alles läuft wie am Schnürchen, da Greta und John ein eingespieltes Team sind und die Kinder sich sehr diszipliniert verhalten. Da macht das Helfen Spaß.

12 Uhr: Zurück zur Arche, hier ist das Mittagessen für die Archekinder fast fertig, die Tische im Aufenthaltsraum werden bereitgestellt und die Matratzen für`s Mittagsschläfchen werden ausgelegt.

12.30 Uhr: Besuch der Oelde-Suppenküche, die seit Januar einen neuen Standort hat und von Justine betreut wird. Das Mittagessen (Nudeln mit Fleischsoße) ist fertig und eine Schüssel mit Seifenwasser für`s Händewaschen vorm Essen steht bereit. Bis die Kinder kommen, zeigt uns Justine die Örtlichkeiten mit windgeschütztem Schattendach. Hier finden sich wenig später die Kinder ein, beten und essen vergnügt ihr Mittagessen.

13.30 Uhr: Besuch der Schwarzwald-Suppenküche: die Kinder haben ihr Mittagessen fast beendet, auch hier gab es heute Nudeln mit Soße. Die HCF-Freiwilligen bekommen ein Ständchen gesungen, für die Kinder gibt’s als Dankeschön Gummibärchen.

 

Extra-Übungsstunde an der Arche